Kaeser Werk Coburg – Neubau einer Kantine mit Kasino und Sozialgebäude

BAUHERR
Kaeser Kompressoren SE, Carl-Kaeser-Straße 26, 96450 Coburg

STÄDTEBAULICHE IDEE
Die neue Kantine komplettiert die Entwicklungsachse am westlichen Rand des Firmengeländes, bestehend aus dem Forschungs- und Entwicklungszentrum und der Energiezentrale. Berücksichtigt man die geplante Firmenerweiterung entlang der neuen Staatsstraße, wird diese Gebäudegruppe das bauliche „Rückgrat“ des Firmengeländes bilden. Die Vervollständigung des neuen Firmen- Entrées erfolgt durch die geplante Erweiterung der Verwaltung zusammen mit einem gemeinsamen Vorplatz.

RÄUMLICHE UND ARCHITEKTONISCHE UMSETZUNG
Das Programm wird in zwei Gebäudeteilen untergebracht: ein 2- geschossiger, kubisch zurückhaltend gestalteter Riegel für die Großküche mit Nebenräumen im EG und den Sozialbereichen im OG. Ein Teil der haustechnischen Anlagen sowie ein Lager befinden sich im Keller. Die Lüftungszentrale des Gästebereiches ist im Obergeschoss integriert. Die Gästebereiche für Kantine und Kasino befinden sich in einem 3- seitig verglasten Pavillon, der von einem weit auskragenden Dach überspannt wird. Unter diesem Dach bietet eine umlaufende Terrasse die Möglichkeit, draußen zu sitzen. Die Gestaltung des neuen Gebäudes nimmt Anleihen an den Neu- und Umbauten der Umgebung wie z.B. die Putzfassade und das prägnante Dach der Verwaltung oder die dunkle Plattenverkleidung des Entwicklungszentrums (Planung und Ausführung jeweils: AB Eichhorn).

Die großflächige Fassadenverglasung ermöglicht einen hohen Tageslichtanteil im Innenbereich und stellt gleichzeitig Sichtbeziehungen zum Vorplatz und den umgebenden Grünbereichen her. Das weit ausgreifende Pavillondach als prägendes architektonisches Element stellt die Verbindung zwischen Innen- und Außenbereichen nicht nur symbolisch her. Das Dach als „5.Fassade“ besitzt eine extensive Begrünung. Die Farbgebung des Windfanges bezieht sich auf die Produkte der Fa. Kaeser. Im Innenbereich wird durch die teilweise sichtbare Stahlkonstruktion und Lüftungsinstallation ein Bezug zu den umgebenden Industriehallen hergestellt. Farbakzente werden durch frei eingestellte halbhohe Raumteiler in Kombination mit Sitzbänken geschaffen.

DATEN
NGF: 3.054 m²
NF: 2.027 m²
BGF 3.378 m²
BRI: 18.279 m³
Kantine: 300 Gäste, Kasino: 100 Gäste
Großküche: 600 Essen / Tag
Fertigstellung: 09 / 2012

AB Eichhorn: Lph 1 – 6